Rustikale Steinpilz-Champignon-Tortelli mit Nussbutter und Preiselbeeren

Champignon-Walnuss-Tortelli mit Nussbutter, Walnüssen und Preiselbeeren

*Dieser Beitrag enthält Werbung Letztens wurde ich Zeuge eines unglaublichen und unfassbaren Vorgangs. Ich war beim Einkaufen und musste zufällig mit anhören, wie doch tatsächlich ein Vater seinem kleinen Mädchen mit folgenden Worten die Welt erklären wollte. Er sagte:“ Pasta sind eigentlich nur Nudeln.“ Habt Ihr schon einmal so etwas lieb- und herzloses gehört? Einfach nur Nudeln? Pasta? Meine Italienerin in mir schrie auf. Mein Weltbild begann kurzfristig zu wanken und ich überlegte kurzfristig umzuziehen oder doch zumindest ungefragt erzieherisch einzuschreiten, um dem Kind zumindest die Chance auf ein richtiges Leben zu geben. Der kleine Blondschopf erwiderte aber ( gottseidank ):“ Ich liebe Nudeln!“. Der Tag, die Stadt und die Welt war gerettet. Was gibt es schöneres als Pastagerichte? Was gibt es Herrlicheres als...

weiterlesen

Himmel und Erd Tarte- eine Pfälzer Variation!

Himmel und Erd Tarte mit Kartoffeln, Äpfeln und Blutwurst

*Dieser Beitrag enthält Werbung Das Gericht „Himmel und Erde“ ist seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Der Himmel steht für die Äpfel darin, die ja am Baum, also im „Himmel“ sind und die Kartoffel, der sogenannte Erdapfel. Natürlich variieren die weiteren Zutaten bei diesem schmackhaften Gericht, je nach regionaler Ausrichtung und Gewichtung. Im Norden wird es natürlich anders zubereitet als in der Mitte, oder im Süden. Mein Papili liebt den Klassiker mit Kartoffelbrei und angebratener Blutwurst. Es vergeht kaum eine Woche in denen er nicht wieder mal vorschlägt „Himmel und Ääd“ zu essen. Eigentlich könnte er somit ein waschechter Rheinländer sein. Aber auch die Schwiegereltern im nordischsten Schleswig-Holstein sind dem Apfel-Kartoffel-Blutwurst Mischmasch verfallen. Irgendwie scheint es ein Familiending zu sein. Meinem Papili zum Trotz...

weiterlesen

La Dolce Vita! Kalbskotelett mit Rucola Risotto und Pfifferlingen

Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen

*Dieser Beitrag enthält Werbung Wie bei vielen von Euch, gehört auch bei uns Italien zu den schönsten und beliebtesten Ländern. Natürlich nicht nur weil wir in ca. 8 Stunden mit dem Auto am Gardasee sind - wenn ich fahre werden es auch mal nur 6 Stunden - sondern vor allem kulinarisch hat uns es uns das Land des Dolce Vita angetan. Italien wohnt eben jeder Küche inne. Herrliche Pastagerichte in all ihrer Vielfalt, die Klassiker Bruschetta und Tomate Mozzarella, selbstverständlich Pizza und - Herr Tausendschön`s All-Time-Favorites: Vitello Tonnato und Mascarpone Creme mit frischen Erdbeeren. Ich könnte stundenlang Gerichte aufzählen und würde doch nie fertig. Genauso wie ich stundenlang dem Klang italienischer Stimmen lauschen könnte, auf einer Piazza in einem Straßencafe sitzend, bei einem...

weiterlesen

Crunchy Maple Apple Crumble!

Maple Apple Crumble

*Dieser Beitrag enthält Werbung „An apple a day keeps the doctor away.“ Dieser alte und sinnige Spruch ist nur ein Teil der Wahrheit. Der andere Teil ist natürlich, Äpfel sind unglaublich lecker! Und vielseitig. Wir schnippeln uns jeden Morgen einen Apfel in unser Müsli oder Mittags als Snack zwischendurch. Beim Sport als Energiespender oder zum Durstlöschen im Sommer.  Herr Tausendschön bevorzugt eher die süssen Äpfel, ich mag die sauren lieber. Und bevor es jetzt zum großen Apfelstreit kommt,  gut, dass es die natürliche Kreuzung von Royal Gala und Braeburn gibt. Das Beste aus beiden Welten und so lecker. Die knackigen und saftigen JAZZ Äpfel. Aber so richtig gerne haben wir sie im Herbst, wenn es draußen nicht mehr so warm ist. Vielleicht fällt schon mehr Regen...

weiterlesen

Cocktailtime! Kiwi Gin Fizz!

Kiwi Gin Fizz

*Beitrag enthält Werbung Ich liebe Obst. In jeder Form. Sei es naturbelassen, frisch vom Markt, im Müsli, oder zum Kochen, zum Backen und, ja das geht, auch zum Grillen. Da Obst zudem auch noch sehr gesund ist, fällt es mir nicht schwer die Motivation zu finden, etwas damit anzustellen. Jetzt im Hochsommer, dem wahrscheinlich heissesten aller Zeiten, ist es nicht nur wichtig genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sich ausgewogen zu ernähren und super körperliche Anstrengungen zu vermeiden, sondern es ist auch erste Bürgerpflicht, sich von der Hitze nicht auch die Lebensqualität aussaugen zu lassen. Herr Tausendschön, mein geliebtes Nordlicht, hat es noch viel weniger mit der Hitze als wir Süddeutschen. Nicht, dass er das nach Jahren im Badener Land, nicht gewohnt wäre, aber...

weiterlesen